Verleihung des Förderpreises Deutscher Film in München

ZDF-Koproduktion „Morgen das Leben“ erhält doppelte Auszeichnung
Mainz (ots) – Gleich zwei Schauspieler erhielten den Förderpreis Deutscher Film für „Morgen das Leben“, eine Koproduktion der ZDF-Redaktion Das kleine Fernsehspiel. Bei der Verleihung am Mittwoch, 30. Juni 2010, am Rande des Filmfests München wurden Ulrike Arnold als beste Nachwuchs-Darstellerin und Jochen Strodthoff als bester männlicher Nachwuchs-Darsteller ausgezeichnet. Beide Preise sind mit je 5000 Euro dotiert.

Die Jury des Förderpreises Deutscher Film erkannte bei Ulrike Arnolds Spiel „eine Wahrhaftigkeit, die uns vergessen lässt, einer Schauspielerin bei der Arbeit zuzuschauen“. Und Jochen Strodthoffs Darstellung sei „von einer Direktheit und einer physischen Präsenz, wie man sie selten sieht“.

In seinem Spielfilmdebüt „Morgen das Leben“ erzählt Regisseur Alexander Riedel eine deutsche Großstadtgeschichte über junge Menschen, die auf ein besseres Leben hoffen: Ulrike (Ulrike Arnold) wurde von ihrem Freund verlassen und hat ihren öden Job im Sozialreferat gekündigt, um sich neu zu verwirklichen. Jochen (Jochen Strodthoff) braucht eine Perspektive fernab seiner bisherigen Gelegenheitsjobs. Als Versicherungsvertreter will er sich endlich eine eigene Wohnung leisten können.

WERBUNG:

Die ZDF-Redaktion für „Morgen das Leben“ hat Jörg Schneider. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.