„Weihnachtsengel küsst man nicht“ 19.12.2011

Advents-Komödie „Weihnachtsengel küsst man nicht“ mit Silke Bodenbender im ZDF
Ein Model zwischen Traummann und Rentierzüchter

16.12.2011 Mainz (ots) – Liebt sie wirklich einen verheirateten Arzt oder doch den verschrobenen Naturfreund? In dem adventlichen ZDF-Fernsehfilm der Woche „Weihnachtsengel küsst man nicht“, der am 19. Dezember 2011, 20.15 Uhr, ausgestrahlt wird, steht Silke Bodenbender als Model vor einer schwierigen Herzensentscheidung. Die winterliche Komödie, die in Wien, Kitzbühel, Kufstein und im Innsbrucker Land gedreht wurde, inszenierte Michael Kreihsl. Das Buch – nach einer Romanvorlage von Sophie Andresky – stammt von Alexander Mahler und Eva Spreitzhofer.

Auftritte bei Firmenfeiern, in überfüllten Kaufhäusern, auf Christkindlsmärkten: Lina (Silke Bodenbender), eher ein B-Model für Werbekampagnen, hat in der Vorweihnachtszeit viel zu tun. Ihre Freundin Netti (Alwara Höfels), die eine Event- und Partneragentur betreibt, versorgt sie mit Aufträgen – Arbeit, die Lina von ihrem privaten Kummer ablenkt. Hatte sie sich doch schon auf einen einsamen Heiligabend eingestellt, weil ihr Traummann Alex (Merab Ninidze) bisher seine Frau noch nicht für sie verlassen hat.

WERBUNG:

Als Lina jedoch bei einem Fotoshooting Rentierzüchter Rudi (Simon Schwarz) kennenlernt, gerät ihre Gefühlswelt aus den Fugen, auch wenn der verschrobene Naturbursche nicht gerade die große Liebe für die neurotische Großstadtbewohnerin zu sein scheint. Als widrige Umstände Lina zwingen, Rudi in die Tiroler Bergwelt nachzufahren und sie wegen einer Autopanne auf seinem Bauernhof festsitzt, beginnt das Model zur eigenen Überraschung, den naturverbundenen Tierfreund mit völlig anderen Augen zu sehen. Und als plötzlich auch wieder ihre Langzeitaffäre Alex glaubwürdiges Interesse an einer ernsthaften Beziehung zeigt, wird Lina klar: Nur ihr Herz kann ihr sagen, wohin das wahre Glück sie führen soll.