„Wer hat Schuld am Eurochaos?“ 23.11.2011

„ZDFzoom“ fragt „Wer hat Schuld am Eurochaos?“

21.11.2011 Mainz (ots) – Es ist ein gefährliches Spiel mit dem Geld, bei dem am Ende Staaten, Unternehmen und private Sparer die Verlierer sein könnten. Mächtige Ratingagenturen entscheiden mit ihrem Votum darüber, wer kreditwürdig ist oder nicht. Das Schicksal des Euro liegt offenbar in der Hand mächtiger Finanzberater. Doch nach welchen Kriterien bewerten die Analysten Banken, Staaten und Unternehmen? Was ist, wenn sich diese Finanzprofis irren? Am Mittwoch, 23. November 2011, 22.45 Uhr, gehen die Autoren Karl Hinterleitner, Reinhard Laska und Christian Rohde in „ZDFzoom“ der Frage nach: „Angst ums Geld – Wer hat Schuld am Eurochaos?“

„ZDFzoom“ trifft in den USA auf einen Insider. Der ehemalige Analyst berichtet über die zweifelhaften Kriterien, nach denen Unternehmen und Staaten bewertet werden. Die „ZDFzoom“-Autoren sprechen auch mit dem Finanzinvestor George Soros. Er berichtet von Wetten gegen den Euro, an denen die Agenturen beteiligt waren und mächtig mitverdient haben. Solange die Politik nicht eingreift, sieht er die Freiheit der Finanzmärkte als Gefahr für Wirtschaft und Währung.

WERBUNG:

Die „ZDFzoom“-Dokumentation ist eine Spurensuche an den Schauplätzen der Krise. Dabei stellen die Autoren fest: es gibt nur wenige Gewinner und viele Verlierer der Finanzkrise.