zdf.kulturpalast 16.2.2012

Mainz (ots) – Donnerstag, 16. Februar 2012, 20.15 Uhr

zdf.kulturpalast

Performing Arts & More mit Pegah Ferydoni

Mit vielen Ideen war Christoph Schlingensief im Oktober 2005 für mehrere Wochen in Namibia, um den Film „The African Twin Towers“ zu drehen. Er kehrte mit 200 bis 300 Stunden Filmmaterial zurück und hat sich bis zu seinem Tod für verschiedene Projekte daraus bedient. Eines davon ist der Kurzfilm „Say Goodbye to the Story“, der in diesem Jahr auf der Berlinale gezeigt wird. „zdf.kulturpalast“ hat mit Protagonisten des Films gesprochen.

WERBUNG:

Eine Frau findet sich während eines Wochenendaufenthalts in einem Jagdhaus plötzlich hinter einer unsichtbaren Wand im Wald wieder. Dies ist ist die Geschichte des 1963 erschienenen Romans „Die Wand“ von Marlen Haushofer, der in 17 Sprachen übersetzt wurde. Jetzt hat der österreichische Regisseur Julian Roman Pölsler das Buch verfilmt, mit Martina Gedeck in der Rolle der Frau, die plötzlich in ein völlig anderes Leben gezwungen wird.

Zu Gast auf Pegah Ferydonis Sofa ist der Schauspieler Bjarne Mädel, der durch seine Rolle in der Serie „Stromberg“ bekannt wurde und aktuell in „Der Tatortreiniger“ zu sehen ist.

Außerdem: David Marton inszeniert „Das Wohltemperierte Klavier“. Nach Aufführungen in Paris kommt die Arbeit nun nach Berlin.