„ZDFzeit“ 28.2.2012

„ZDFzeit“ überprüft Verschwörungstheorien
38 Prozent glauben: US-Regierung an Anschlägen vom 11. September beteiligt

24.2.2012 Mainz (ots) – Wer kennt die ganze Wahrheit über die Anschläge vom 11. September? Starb Prinzessin Diana wirklich durch einen tragischen Unfall? Und war Neil Armstrong tatsächlich auf dem Mond – oder nur in einem Fernsehstudio? In der nächsten Ausgabe am Dienstag, 28. Februar 2012, 20.15 Uhr, überprüft „ZDFzeit“ zusammen mit dem langjährigen Spiegel-Chefredakteur Stefan Aust und weiteren Experten die spektakulärsten Verschwörungstheorien der jüngeren Geschichte. Der Film „Vorsicht Verschwörung!“ von Michael Renz und Martina Schindelka untersucht deren Wahrheitsgehalt und sucht nach den Gründen, warum so viele Menschen den offiziellen Versionen misstrauen.

Viele zweifeln etwa an den Geschehnissen rund um die Anschläge in New York und Washington am 11. September 2001. Laut einer repräsentativen Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen im Auftrag von „ZDFzeit“ glauben 38 Prozent der unter 39-jährigen Deutschen an eine Beteiligung der US-Regierung an den Terrorangriffen.

WERBUNG:

Auch im Fall des 1987 gestorbenen ehemaligen Ministerpräsidenten Uwe Barschel sind die Zahlen der jüngsten Umfrage von „ZDF.zeit“ bemerkenswert. Mit 45 Prozent ist sich fast jeder Zweite sicher, dass Barschel im Genfer Hotel „Beau Rivage“ ermordet wurde. Und schließlich halten es bis heute 43 Prozent der Deutschen für möglich, dass Prinzessin Diana 1997 einem Mordanschlag zum Opfer fiel.