„Zeche is nich – Sieben Blicke auf das Ruhrgebiet“

Junge Filmemacher präsentieren im ZDF ihr Bild von der Region
Mainz (ots) – Was macht den besonderen Charakter des Ruhrgebietes aus? Persönlich und vielfältig, lebensnah und humorvoll verweben sieben Nachwuchsfilmer in „Zeche is nich“ am Montag, 30. August 2010, 23.55 Uhr, im ZDF ihre Geschichten über die Region. Dabei porträtieren sie Menschen in interkulturellen Schrebergärten oder beim Trampen, erzählen Zukunftsvisionen von arbeitslosen Robotern oder erfinden neue Klangwelten mit Fanfarenzügen. In der Mischung der sieben Kurzfilme entsteht im Episodenfilm „Zeche is nich“ ein vielschichtiges Bild des ehemaligen Reviers.

Das Projekt entstand auf Initiative der ZDF-Redaktion Das kleine Fernsehspiel an der Kunsthochschule für Medien Köln und der ifs internationale filmschule Köln. Aus einer Vielzahl eingereichter Vorschläge wurden sieben Projekte ausgewählt und gemeinsam mit den jungen Filmemachern, deren Professoren, der Produzentin und der Redaktion entwickelt.

Der Film wurde zum ersten Mal am 9. Januar bei der Eröffnung von RUHR.2010, Kulturhauptstadt Europas in Essen gezeigt. Nach der Ausstrahlung im ZDF wiederholt der ZDFtheaterkanal „Zeche is nich“ am Dienstag, 31. August, 22.55 Uhr.

WERBUNG: